WTW vor erfolgreichster Saison der Vereinsgeschichte?

Vor unterschiedlichen Aufgaben stehen die drei Tischtennismannschaften des SV WTW in der Saison 2014/15

Wallensen (gök). Die 1. Herrenmannschaft, die seit mehr als einem Jahrzehnt in der 1. Bezirksklasse spielt, kämpft auch in dieser Saison um den Klassenerhalt. Sie belegt derzeit den 9. Platz in der Tabelle. Die Tabellensituation ist derzeit aber sehr eng, der Rückstand zum 5. Platz liegt nur bei drei Punkten, wobei der Fünftplatzierte der Liga immerhin schon vier Spiele mehr ausgetragen hat. Hoffnung besteht also noch, es müssen in den letzten fünf Spielen aber wohl noch vier Punkte geholt werden, um den Verbleib in der Bezirksklasse zu sichern. Stark spielt in der Rückserie unser Spitzenspieler Andre Köhler, der bei 7:1 Siegen derzeit der zweitbeste Spieler der Liga ist. Immer besser in Schwung kommt auch Niklas Kröber im unteren Paarkreuz, der mit 4:2 Siegen ebenfalls ein positives Spielverhältnis ausweist. Die Achillesferse unserer ersten Mannschaft sind derzeit die Doppel, hier hat nur die Kombination Köhler/Kröber mit 3:2 Siegen ein positives Spielverhältnis.

Unsere 2. Herrenmannschaft spielt derzeit in der 1. Kreisklasse und belegt den 1. Tabellenplatz mit 23:7 Punkten. In der 2. Mannschaft hat es eine kleine Wachablösung gegeben. Bastian Meyer glänzt in der Rückrunde mit 9:2 Siegen und ist der derzeit zweitbeste Spieler der Liga. Sehr erfolgreich spielt im mittleren Paarkreuz Werner Brüggemann. Mit 8:3 Siegen belegt auch er in seinem Paarkreuz den zweiten Rang. Das Glanzstück der Mannschaft ist aber über die gesamte Saison das untere Paarkreuz. Tobias Badorrek und Dirk Hölscher (Rückrunde: 8:1/7:2) sind fast eine Bank und glänzen zudem im Doppel mit 13:1 Siegen in der bisherigen Saison. Überhaupt, die Doppel: In der bisherigen Saison belegen die drei Standartdoppel (Badorrek/Hölscher, Meyer/Brüggeman und Scheibler/Phillip) in der Staffelrangliste die Plätze 1, 2 und 7 (bei 32 gelisteten Doppeln). Im Kampf um den Aufstieg hat die 2. Mannschaft also beste Chancen. Am 18.03. kommt es in der „Glück Auf“-Sporthalle zum möglicherweise entscheidenden Spiel gegen die Mannschaft des TSV Friesen Bakede.

Last but not least unsere Oldies. (Wir erinnern uns: Das Durchschnittsalter der sechs ältesten Spieler liegt bei 69 Jahren). Nach der Hinserie traute man den Augen kaum. Mit 13:7 Punkten belegte die 3. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse den 2. Tabellenplatz. Es war wohl auch etwas Glück dabei, aber das Saisonziel war erreicht, der Klassenerhalt gesichert. Derzeit steht man mit 18:14 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz (bei 11 Mannschaften). Immerhin! Es gibt wohl im gesamten Kreis keine andere Tischtennismannschaft, deren Spieler im oberen Paarkreuz über 70 Jahre alt sind. Dabei haben Waldemar Georgi (15:12) und Walter Schönborn (14:13) immer noch ein positives Spielverhältnis. Aber auch der Youngster Niklas Färber mausert sich. Er verbessert sich kontinuierlich und kommt in der Rückserie im unteren Paarkreuz auf ein Spielverhältnis von 3:2. Das eigentlich Phänomen der 2. Kreisklasse bleibt das Doppel Schönborn/Schulz. Mit 11:2 Siegen steht unser 150-Jahre-Doppel in der Staffelrangliste auf Platz 4 (bei 40! gelisteten Doppeln) und ist damit das erfolgreichste Doppel der 3. Herrenmannschaft. 

Fazit: Erhält die 1. Mannschaft die Klasse und erreicht die 2. Mannschaft den Aufstieg wird die Saison 2014/15 zu einer der erfolgreichsten der Tischtennissparte!

Quelle: Pressemitteilung Manfred Wilcken, WTW-TT