150308 WTW-Holzminden_9999_138Spielbericht 08.03.2015 WTW Wallensen – SV 06 Holzminden 3:0 (1:0)

WTW stellt Anschluss an das Mittelfeld her

WTW-Heimsieg gegen Holzminden

Wallensen (gök). Viele Zuschauer sahen vor dem Heimspiel eher den WTW als leichten Favoriten. Der Wallenser Gast SV 06 Holzminden hatte in der Winterpause seinen besten Stürmer Ramon Schreiner an den Holzmindener Kreisligisten Stadtoldendorf verloren und der WTW auf Fuerteventura im Trainingslager vor allem den Teamgeist noch einmal gestärkt. Am Tag vor dem Spiel verletzte sich allerdings WTW-Torjäger Oliver Silex und wird mit einer Knieverletzung erstmal die nächsten Spiele ausfallen.

Davon zeigte sich der WTW allerdings unbeeindruckt und bestimmte eindeutig das Spiel. Während Holzminden tief stand, kombinierte die Gluba-Elf fleißig, ohne allerdings die zwingenden Torchancen herauszuspielen. In der achten Minute gab es einen ersten Warnschuss auf das Holzmindener Gehäuse, wo Tobias Mende allerdings mit einem Freistoß noch daneben zielte. In der 24. Minute machte es Mirko Wulf zwar etwas besser, traf aus sieben Metern aber auch nur den Pfosten. Nach einer guten halben Stunde zeigte auch der Verein aus der Kreisstadt, dass er gefährlich werden kann. WTW-Keeper Daniel Hake musste sein ganzes Können aufbieten, um einen Freistoß von Spielertrainer Arif Göral aus dem Winkel zu fischen. Nachdem nach 37 Minuten ein Holzmindener noch einen Ball von Benjamin Edeler auf der Linie klären konnte, war es Drazen Ivankovic, der kurz vor der Halbzeit in der 43. Minute nach Vorlage von Mende das verdiente 1:0 mit einem Flachschuss erzielen konnte.

150308 WTW-Holzminden_9999_9 150308 WTW-Holzminden_9999_25 150308 WTW-Holzminden_9999_52 150308 WTW-Holzminden_9999_79 Nach dem abermals Hake einen Freistoß nach der Pause halten konnte, war es Mirko Wulf, der für das vorentscheidende 2:0 nach abermaliger Vorlage von Mende sorgte. Das Tor sorgte allerdings für Diskussionen, da der Ball zwar Wulf an die Hand sprang, aber der souveräne Schiedsrichter Yves Schädel das nicht als absichtliches Handspiel wertete. Der Holzmindener Torwart war damit aber anscheinend nicht einverstanden und ließ dies den Schiedsrichter mit drastischen Worten auch wissen, was dieser mit einer roten Karte wegen Meckerns bestrafte. Dies war laut Göral für Holzminden auch der Knackpunkt des Spiels. Holzminden versuchte dann zwar noch zwingender seine Torchancen zu erspielen, der WTW stand aber zu sicher und setzte auf der anderen Seite so manchen gefährlichen Konter.

Nach einigen hundertprozentigen Torchancen war es in der 83. Minute schließlich der eingewechselte Jan Medewitz, der nach Vorlage von Mirko Wulf zum umjubelten 3:0-Endstand traf. Der WTW verpasste es insgesamt, etwas für das Torverhältnis zu tun. Sehr gute Einschussmöglichkeiten von Mende, Ivankovic, Medewitz und Maik Wilkening blieben ungenutzt.

„Wenn der WTW Zuhause weiter so aggressiv spielt, verlieren die hier kein Spiel mehr“, meinte der Holzmindener Trainer Göral nach dem Spiel und sah den WTW als verdienten Sieger. Er selber will mit seiner Mannschaft möglichst noch etwas nach oben schielen und hofft nach der Rückkehr einiger Stammspieler auf bessere Ergebnisse. Auch WTW-Sprecher Thomas Schütte war mit dem Ergebnis und Spiel sehr zufrieden. „Gerade das Trainingslager hat den Zusammenhalt nochmal gestärkt und uns auf die bevorstehenden Aufgaben fokussiert“, so Schütte. In der Tabelle hat der WTW jetzt Anschluss an die vier Mannschaften vor sich gefunden und fährt mit viel Selbstvertrauen zum Tabellenvierten Neuhof am kommenden Wochenende, wo auf Kunstrasen das zweite Spiel der Rückrunde ansteht.

WTW: Daniel Hake, Mirko Wulf, Martin Gröhlich, Nico Starke (65. Jan Medewitz), Dustin Knecht, Benjamin Edeler, Dennis Klippstein, Maik Wilkening, Tobias Mende (75. Yann Le Guillard), Drazen Ivankovic, Axel Wulf
SV06 Holzminden: Max Eting, Birsen Ucar, Arnold Ruf (49. Johan Augustin), Kadir Ucar, Max Gurski, Emre Mercan (70. Harun Aziz), Florian Beineke, Andre Broehland, Jonas Hasselmann, Yannick Holtz, Arif Göral

Besonderes Vorkommnis: 49. Min Rot für Max Eting (Holzminden) wegen Meckerns

Tore: 1:0 Drazen Ivankovic (43.), 2:0 Mirko Wulf (48.), 3:0 Jan Medewitz (83.)

Foto9: Martin Gröhlich klärt auf der Linie

Foto25: Maik Wilkening, Drazen Ivankovic und Dustin Knecht freuen sich über den Führungstreffer

Foto52: Schiedsrichter Yves Schädel zeigt Max Eting die Rote Karte

Foto79: Drazen Ivankovic im Zweikampf

Foto138: Nach dem 3:0 ist das Spiel entschieden

Tabelle:

Platz Mannschaften Spiele G U V Torverhältnis Tordifferenz Punkte
1. MTSV Aerzen

 

17 13 1 3 41 : 19 22 40
2. MTV Almstedt

 

17 10 5 2 49 : 21 28 35
3. TuSPo Schliekum

 

16 10 3 3 45 : 20 25 33
4. SV B-W Neuhof

 

17 9 5 3 38 : 22 16 32
5. SC Harsum

 

18 10 2 6 32 : 20 12 32
6. SV 06 Holzminden

 

17 9 4 4 38 : 30 8 31
7. SSG Halvestorf-Herkendorf

 

16 5 5 6 37 : 36 1 20
8. SV Lachem-Haverbeck

 

17 5 5 7 36 : 43 -7 20
9. Spvgg. Hüdd.-Machtsum

 

17 4 6 7 26 : 29 -3 18
10. VfL Nordstemmen

 

17 5 3 9 26 : 30 -4 18
11. TSV Bisperode

 

15 5 3 7 36 : 44 -8 18
12. VfL Dielmissen

 

16 4 6 6 21 : 40 -19 18
13. WTW Wallensen

 

16 4 5 7 27 : 33 -6 17
14. FC Ambergau-Volkersheim

 

16 2 6 8 25 : 36 -11 12
15. TSV Deinsen

 

15 1 6 8 19 : 43 -24 9
16. TuSpo Lamspringe

 

15 1 3 11 25 : 55 -30 6