150131 JHV SF Osterwald Ehrungen Sportfreunde ziehen positive Bilanz

Ehrungen und Wahlen

Osterwald (gök). Marc Bruns war als Vorsitzender bei der Jahreshauptversammlung der Sportfreunde Osterwald im dortigen Dorfgemeinschaftshaus sichtlich zufrieden. „Wir stellen lieber Stühle dazu, als sie wegzuräumen“, entschuldigte er sich für den verspäteten Anfang. Denn der Saal im Dorfgemeinschaftshaus war bis auf den letzten Platz gefüllt. Im letzten Jahr hat der Verein wieder die 450er Schallmauer durchbrochen und hat jetzt 457 Mitglieder, die sich auf viele Sparten aufteilen.

Richtig fühlbar ist der Aufschwung vor allem bei der Fußballsparte. „Hier ist der Zusammenhalt deutlich besser geworden. Das war ein richtig tolles Jahr für uns“, so Bruns im Einklang mit Spartenleiter Sebastian Decker und Jugendleiter Thomas Käther. Wenn die Fußballmannschaften auswärts spielten, war sogar oft ein kleiner Fanclub dabei. Sehr erfolgreich waren im vergangenen Jahr die Mädchenmannschaft bei der Hallenkreismeisterschaft sowie die B-Junioren, die Hoffnung auf einen guten Nachwuchs für die Erwachsenenmannschaften machen.

Im Aufschwung ist auch die Tischtennissparte. Bruns ist zuversichtlich, dass in der kommenden Saison eine Herren- und eine Jugendmannschaft gemeldet werden kann. Der Sportplatz des Vereins ist die Woche über voll ausgelastet. Etwas ruhiger ist es dagegen leider auf den Tennisplätzen. Die Sparte hat lediglich noch 22 Mitglieder und hat noch keine Ideen zum Erhalt der Plätze. Das Training am Freitag findet schon zusammen mit dem WTW Wallensen statt, der im Tennisbereich ähnliche Probleme hat. Negativ schlägt für den Verein auch zu Buche, dass es in Osterwald vergangenes Jahr etwas weniger Übungsleiter gab, wodurch die Zuschüsse etwas zurückgingen. Trotzdem planen die Sportfreunde für die kommenden zwei bis drei Jahre ein umfangreiches Projekt. Mit einer Flutlichtanlage soll der Platz auch abends genutzt werden können. Die Kosten für die Anlage betragen etwa 12 000 Euro, wovon der Verein einen Eigenanteil von 7000 Euro plant.

150131 JHV SF Osterwald VorstandEin Erfolgsrezept für den Mitgliederzuspruch ist das Kinderturnen. Hier trainieren derzeit rund 60 Kinder in vier Gruppen und die Sparte hat weiter guten Zulauf. Neben dem Turnen sorgen vor allem Veranstaltungen wie die Faschingsfeier für gute Stimmung. Eine kleine, aber sehr aktive Sparte sind die Fastflitzer. Die Laufgruppe hatte im vergangenen Jahr wieder einige Höhepunkte. Die 19 Läufer nahmen insgesamt an 19 Volksläufen und Wettkämpfen teil. Läufe wie der Landkreislauf Gifhorn, Läufe in den Niederlanden oder den USA waren dabei die Höhepunkte neben dem eigenen Lauf. Der Osterwaldlauf erfreute sich in der vierten Auflage erneut großer Beliebtheit. Spartenleiter Eike Dempewolf hofft, dass bei der fünften Auflage in diesem Jahr die 100 Teilnehmer erreicht werden. Traditionell nahmen auch wieder viele Fastflitzer am Nachtlauf in Hannover sowie am Maschseelauf rund um den Maschsee teil. Auch für 2015 haben sich die Läufer wieder viele spannende Ziele vorgenommen.

Zufrieden waren auch die Spartenleiter vom Wandern, Tanzen, Boule, Gesundheitssport, Gymnastik und die Line Dancer. Die Boule-Sparte etwa erfreut sich immer größerer Beliebtheit. So ist für 2015 auch wieder ein offenes Turnier geplant. Im Gesundheitssport sind im Nordic Walking zwar weniger Teilnehmer zu registrieren, aber der Gesundheitssport und Pilates werden weiter sehr gut angenommen. Auch die Line Dancer haben einige Mitglieder verloren. Spartenleiterin Nicole Hopf ist aber zuversichtlich, dass sich das wieder ändern wird. Jubiläumsjahre stehen für die Tänzer und die Gymnastiksparte an. Die Tänzer trainieren zusammen mit den Lauensteinern und feiern ihr 25jähriges Jubiläum 2015 eventuell mit einer Fahrt. 50 Jahre alt wird die Gymnastiksparte, wobei immer noch einige Gründungsmitglieder mit Eifer dabei sein.

Bei den Ehrungen hatte Marc Bruns alle Hände voll zu tun. Zusammen mit Sebastian Decker ehrte er Sigrid Wolff, Nina Wüstemann und Heinz Schiborr für 25 Jahre Mitgliedschaft. Für 40 Jahre wurden Roswitha Janack und Klaus-Dieter Schunk geehrt. 50 Jahre Mitglied sind Renate Diekmann und Karl-Heinz Richter. Für 60 Jahre wurde der ehemalige Ortsbürgermeister Walter Kramer geehrt. Die abwesenden Mitglieder Gudrun Reich, Jutta Schmarsel, Max Adler, Wolfgang Piehl, Jens Plewe (alle 25 Jahre), Cornelia Piehl (40 Jahre), Andreas Kramer (50 Jahre), Heinricht Böllert und Dieter Gue (beide 60 Jahre) werden durch den Vorstand im Nachgang geehrt.

Etwas Bewegung gab es im Vorstand bei den Wahlen. Wiedergewählt wurden der Vorsitzende Marc Bruns, Jugendleiter Thomas Käther und Kassiererin Renate Diekmann. Neu gewählt wurden der zweite Vorsitzende Marco Job und der stellvertretende Kassierer Tim Hoffmann. Bestätigt wurden zum die Spartenleiter Sebastian Decker (Fußball), Nicole Maschke (Kinderturnen), Geidrun Getke (Tanzen), Nicole Hopf (Line Dance), Eike Dempewolf (Laufen), Rolf Kupgisch (Boule), Barbara Adler (Gesundheitssport) und Renate Diekmann (Gymnastik). Neu gewählt wurden Heinz Schiborr (Wandern), Friedel Krüger (Tennis) und Marc Bruns (Tischtennis).

 

Foto Ehrungen: Marc Bruns (links) mit den geehrten Mitgliedern

Foto Vorstand: Der gewählte Vorstand und die Spartenleiter