Ein Defibrillator für das MGH
Eschershausen. Auch das Mehrgenerationenhaus Eschershausen blieb nicht von Lieferschwierigkeiten verschont – nach langer Wartezeit ist es endlich soweit. Die langersehnte Lieferung ist angekommen – ein nagelneuer Defibrillator. Zwar war das MGH über die Wintermonate im Besitz eines Defibrillators, allerdings war dieser nur vom Verein Freibad Eschershausen ausgeliehen und musste zum Saisonstart wieder zurückgegeben werden. “Wir bedanken uns beim Verein Freibad für die tolle Kooperation. So lag der Defi in den Wintermonaten nicht nutzlos herum, sondern konnte gut sichtbar im Schaufenster des MGH platziert werden um so für den Fall der Fälle bereit zu sein”, sagt die Projektleiterin des MGH, Gabriele Uerckwitz. “Das wir über den Sommer ohne dieses Gerät waren, musste allerdings geändert werden”, so Uerckwitz weiter.

Das MGH hat eine Spendenaktion über die Volksbank eG in Eschershausen gestartet um die nötigen 1400 Euro zu sammeln. “Die Volksbank eG in Eschershausen hat uns eine tolle Plattform zur Verfügung gestellt auf der wir unser Projekt beschreiben und mit einem selbstgemachten Video anschaulich machen konnten. Zudem hat sich die Volksbank direkt mit 500 Euro aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens beteiligt” sagt Christoph Albrecht, Kulturbeauftragter des MGH. Die Unterstützung war immens, so konnte der benötigte Betrag bereits vor dem zeitlich begrenzten Ende des Projekt eingesammelt werden. Das MGH bedankt sich bei allen Spendern und Unterstützern die dieses tolle Projekt möglich gemacht haben, denn egal ob es ein großer Betrag oder ein paar Euro waren, jede Spende hat zum Gelingen beigetragen!

1Quelle MGH Eschershausen