Pergola soll nutzbar gemacht werden

Eimer Politiker werden über Investition beraten

Eime (gök). Bei der Ratssitzung in Eime nutzten Hermann Weißleder und Verena Weduwen vom Heimat- und Kulturverein die Gelegenheit der Einwohnerfragestunde und brachten dort ein neues Projekt ins Spiel. Beim sehr beliebten Backhaus in Eime steht eine Pergola, die nach Ansicht des Heimat- und Kulturvereins vor allem für Veranstaltungen sehr viel besser genutzt werden könnte. „Dort könnte nach einer Umgestaltung der Musikzug auftreten oder ein Theaterstück aufgeführt werden können“, so der Vereinsvorsitzende Hermann Weißleder.

Zur Verdeutlichung ihres Projektes hatte Verena Weduwen sich kreativ betätigt und ein Modell der umgebauten Pergola gebaut. Weißleder stellte aber klar, dass bei einer Umsetzung die Mittel vom Flecken Eime bereitgestellt werden müssten. „So könnten wir dem Platz dort wieder etwas Leben einhauchen“, so Weißleder. Eine Nutzung stellte er dann unter Umständen schon für den 1. Mai in den Raum.

Eimes Bürgermeister Jörg Stichnoth (SPD) dankte dem Verein für sein Engagement und sagte zu, dass das Vorhaben im Rat besprochen wird. Dann wird man sehen, welche Mittel man bereitstellen könnte, wozu man auch den Dialog mit dem Verein suchen wird. Thomas Schwanitz (SPD) bemerkte nur, dass dazu auch noch eine Kostenermittlung erfolgen müsste.

Foto: Verena Weduwen und Hermann Weißleder stellen den Ratsmitgliedern das Vorhaben mit einem Modell vor