Neuer Vorstand im MGH Eschershausen

Eschershausen. Ende April wurde erneut eine Mitgliederversammlung im Mehrgenerationenhaus Eschershausen einberufen, um im zweiten Anlauf einen neuen Vorstand zu wählen. Im Vorfeld wurden viele Gespräche geführt um geeignete Kandidaten für diese verantwortungsvolle Aufgabe zu finden. Da für die bisherigen satzungsgemäßen Posten weiterhin nicht genügend Mitglieder ihr Interesse bekundeten, wurde über eine Satzungsänderung nachgedacht die nunmehr zum Novum hat, dass es fünf gleichgestellte Vorstandsmitglieder gibt, die untereinander die Zuständigkeiten regeln. Nach der Entlastung des bisherigen Vorstandes und der Beisitzer wurden in Einzelabstimmungen die fünf möglichen Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt und zwar: Heike Ahlbrecht, Kurt Hapke, Wilfried Lenke, Gerhard Satzke und Andreas Werner. Daneben wählte die Versammlung ebenfalls einstimmig Andreas Fischer und Arno Peter in den erweiterten Vorstand als Beisitzer. Alle sieben nahmen die Wahl an. Von den ausgeschiedenen Vorständen war nur Stefan Roschewitz zugegen. Ihm wurde ganz herzlich für die geleistete Arbeit und den engagierten Einsatz gedankt. Er wird sich auch weiterhin für die Belange des Mehrgenerationenhauses einsetzen und unterstützen.

In der nächsten Zeit sind größere Investitionen geplant. Dazu gehören die Sanierung des Flachdaches und der angedachten Ausstattung mit Photovoltaik. Der Vorstand wird fachlichen Rat und Kostenvoranschläge einholen, damit die nächste Mitgliederversammlung über die Beauftragung entscheiden kann. Da für die betraglich bereits genehmigte Hofneugestaltung keine weiteren Vorschläge eingereicht wurden, wird der neue Vorstand über die Ausführung entscheiden. Für den ehemaligen Schlecker-Markt hat der Landkreis die Nutzungsänderung in einen Indoorspielplatz genehmigt. Das Mehrgenerationenhaus hat das Gebäude von der Stadt Eschershausen gemietet und die Nutzung übernommen.

Mit den Anpassungen in der Satzung an die aktuellen Gegebenheiten und dem engagiert antretenden neuen Gesamtvorstand kann jetzt der Blick wieder voll in die Zukunft gerichtet werden und die sehr erfolgreiche Entwicklung des Mehrgenerationenhauses kontinuierlich fortgesetzt werden.  Auch die Projektleiterin Gabriele Uerckwitz, der Kulturbeauftragte Christoph Albrecht sowie die Jugendleiter Melda Gökbulut und Leorjan Berisha freuen sich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Foto:
untere Reihe v.l.n.r.: Heike Ahlbrecht, Gabriele Uerckwitz, Wilfried Lenke, Andreas Fischer
obere Reihe v.l.n.r.: Andreas Werner, Gerhard Satzke, Christoph Albrecht, Kurt Hapke
nicht auf dem Bild sind die Jugendleiter Melda Gökbulut und Leorjan Berisha
Quelle MGH Eschershausen