Bauliche Defizite in Duingen

Quartierskonzept soll vorangebracht werden

Duingen (gök). Der Flecken Duingen hat für die Ortschaft Duingen die Erarbeitung eines energetischen Quartierskonzeptes durch die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in zwei Teilabschnitten im letzten Jahr beauftragt. Im Rahmen der ersten Untersuchungen wurde festgestellt, dass neben den energetischen Mängeln weitere bauliche und städtebauliche Missstände vorhanden sind. Dazu gehören teils erhebliche Modernisierungsrückstände an privaten Wohn- und Geschäftsgebäuden sowie Defizite in der Gestaltung, Funktion und Wahrnehmung des öffentlichen Raums. In einem geringen Umfang sind auch öffentliche Gebäude betroffen.

Mit Hilfe einer Sanierungssatzung will der Flecken nun die rechtlichen Voraussetzungen schaffen, damit mit entsprechenden Untersuchungen die Notwendigkeit der Anwendung des besonderen Städtebaurechts nachgewiesen und begründet wird. Der Duinger Gemeindedirektor Harmut Steins stellte in der Sitzung des Rates vom Flecken Duingen in Coppengrave dabei klar, dass sich daraus für die Bürger keine Verpflichtungen ergeben. Er sieht es eher als Chance für die Verwaltung, Leerstände zu beheben, Industriebereiche oder öffentliche Einrichtungen zu verändern. Die Einwohner von Duingen haben dagegen die Chance, ihre Sanierungen auch steuerlich abzusetzen. Auch Wolfgang Schulz (WGL) erklärte in der Versammlung, dass die Chancen der Gemeinde größer als das Risiko sind. „Man kann im Verfahren jederzeit auf die Bremse treten, wir sollten erstmal in die Untersuchung investieren“, so Schulz. Der Frage, ob solche Quartierkonzepte auch in anderen Orten entstehen können, entgegnete Steins, dass Kernbereiche für ein Quartierkonzept auch woanders entstehen können, wodurch dann noch mehr Bürger profitieren.

Steins erklärte in der Versammlung erfreut, dass Maßnahmen aus dem Integrierten Entwicklungskonzept (IEK) schon jetzt im Flecken Duingen ziehen. Bei der Sanierung der Übungs- und Begegnungsstätte in Coppengrave fließen schon rund 300 000 Euro Fördergelder in den Flecken Duingen.

 

Foto Bauzustand: In Duingen gibt es bauliche Defizite, die man aber aufholen möchte.