Fußball

Vorberichte für das Wochenende

WTW Wallensen – SG Süntel/Flegessen
Altherren, Kreisliga, Freitag, 15.09.2017, 18 Uhr
Wallensen (gök). Punkte bekommt man bei den Altherren nicht geschenkt. Das haben die WTW “Oldies” am letzten Freitag in Osterwald gemerkt. Erst als man die notwendige Einstellung zeigte, kratzte man noch am Punktgewinn, den man dann aber verpasste. Gegen die SG aus Süntel/Flegessen wird die Mannschaft um Jens Zeiske jetzt wieder Vollgas geben müssen, wenn was Zählbares dabei rauskommen soll. Aus einer sicheren Defensive wollen die “Oldies” nun gegen Flegessen das erste Mal punkten. Bei diesem wieder nicht leichten Unterfangen werden der Mannschaft neben den Verletzten wieder einige Spieler berufsbedingt oder wegen Urlaub fehlen, wobei man trotzdem wieder einige Alternativen auf der Bank haben wird. Daher ist das Betreuerteam auch positiv gestimmt, dass mit den Fans im Rücken ein positives Ergebnis gegen die SG geholt werden kann.

 

WTW Wallensen II – BW Salzhemmendorf II
Herren, 2. Kreisklasse, Freitag, 15.09.2017, 19.30 Uhr
Wallensen/Salzhemmendorf (gök). Nach der klaren Niederlage gegen den TSV Hachmühlen stand die Woche im Zeichen der Aufarbeitung. “Die Niederlage bringt uns aber nicht um, da Hachmühlen aus meiner Sicht schon neben Hilligsfeld der Meisterschaftsfavorit ist”, so WTW-Sprecher Thomas Schütte. Nach den beiden Spielen gegen die Meisterschaftsfavoriten will die Zweitvertretung jetzt an das Heimspiel gegen Bisperode anknüpfen, wo man vor allem in der Defensive sehr sicher stand und immer wieder Nadelstiche setzen konnte. “Ein Derby hat aber immer seine eigenen Gesetze, weshalb das gegen die stark gestartete Mannschaft aus Solte auch kein leichtes Unterfangen wird”, warnt Schütte. Die Schendel-Elf will aber unbedingt wieder punkten und wird alles in die Waagschale werfen. Auf Wallenser Seite ist der Kader noch etwas unklar, da einige Spieler angeschlagen sind und sich der Einsatz erst kurzfristig herausstellen wird.

 

WTW Wallensen I – HSC BW Tündern II
Herren, Kreisliga, Sonntag, 17.09.2017, 15 Uhr
Wallensen (gök). Der Fehlstart für den WTW in der Kreisliga ist da. Der Blick zum oberen Tabellenende ist mittlerweile weit entrückt. Die Harland-Elf kassierte in Nettelrede eine verdiente Niederlage und zeigte dabei eine schwache Leistung. Gegen Tündern wird die Aufgabe jetzt nicht einfacher, wobei man aber langsam den Schalter umlegen möchte. “Das Problem am Saisonbeginn ist bei Spielen gegen Tündern, das man noch nicht weiß, wer von der Landesliga-Truppe dabei ist”, so WTW-Sprecher Thomas Schütte. Trotzdem will man nicht nach Ausreden suchen, sondern Tündern sein Spiel aufzwingen und endlich den Fans mal wieder ein überzeugendes Spiel bieten. Gegen Tündern will die Truppe jetzt endlich wieder punkten, worauf man dann für kommende Aufgaben aufbauen könnte. Zurück in den Kader kehrt Tim Dreyer nach seiner Sperre, so dass das Trainergespann Harland/Lehnhoff wieder eine Alternative mehr hat. Nach wie vor sind einige Spieler angeschlagen, so dass erst wieder kurzfristig über die Aufstellung entschieden wird.