Back to school – Vor 40 Jahren aus der Schule entlassen

Salzhemmnendorf. 40 Jahre nach Schulentlassung – welch eine Zahl! Auf jeden Fall ist man so alt, wie man sich fühlt…
Am 9. September 2017 trafen sich 18 ehemalige Schülerinnen und Schüler der KGS Salzhemmendorf, die 1977 aus der Schule entlassen wurden, um in „alten Zeiten“ zu schwelgen. Thomas Strehlow, der zwei Tage vorher aus Peking – wo er mit seiner Familie lebt – kam, hatte die weiteste Anreise.
Die meisten von uns gingen bereits in der Grundschule Wallensen zusammen in eine – damals mit 42 Kindern recht große – Klasse. Es waren die sogenannten Baby-Boomer-Jahre. Ab der fünften Klasse fuhren wir nach Salzhemmendorf zur Realschule. Dann kamen auch Schülerinnen und Schüler aus Duingen und Coppengrave hinzu.
Zuerst führte uns Christine Sprengel, die langjährige Leiterin der Schule am Kanstein (KGS Salzhemmendorf) kompetent und sehr sympathisch durch unsere ehemalige Schule. Manches wurde wieder erkannt, anderes nicht, denn die KGS hat sich in den vergangenen Jahren unglaublich vergrößert und ist als Standort sehr erfolgreich.
Anschließend trafen wir uns im Ratskeller Salzhemmendorf, wo uns der Inhaber Willi Renn und sein Team mit einem geschmackvollen Büffet verwöhnte.
Obwohl wir uns in den vergangenen 40 Jahren in 10-Jahres-Abständen getroffen hatten, war es doch äußerst interessant, wie sich unsere Lebens- und Berufswege seither entwickelt haben. Es waren ehrliche und persönliche Statements und Berichte, die wir geteilt haben.
Dies stärkte unser „Wir-Gefühl“ enorm, so dass wir uns spätestens in fünf Jahren wieder treffen möchten.

Quelle Birgit Leue geb. Kuttig