Erster Blick auf die Baustelle
SV Lauenstein freut sich über Zuspruch bei Pistolenstand
Lauenstein (gök). Der Gedanke beim Schützenverein Lauenstein ging auf und viele neugierige Menschen aus der Region erschienen zur Kartoffelfeueraktion und der Baustellenbesichtigung, wo derzeit der Pistolenstand umgebaut wird. Der SV Lauenstein informierte auf der Baustelle über den Stand der Umbaumaßnahmen, wo die etwa 40 Anwesenden den Ausführungen interessiert folgten. Zur Überraschung des Vereinsvorstandes erschienen dabei nicht nur eigene Mitglieder, sondern auch viele neue Gesichter auf dem großen Areal, das dem Schützenverein zur Verfügung steht. Das Interesse ging bei der Information soweit, dass auf Wunsch der Besucher auf dem 50 Meter-Stand zur Probe das Ziel mit der Pistole auch mal ins Visier genommen wurde. Der Besucher Jürgen Glomb etwa war mit seiner ganzen Familie erschienen und ging mit einer russischen Pistole in den Anschlag. Der Lauensteiner zeigte sich dabei von der sportlichen Herausforderung beeindruckt: “Durch Zufall würde ich eventuell treffen!” Der Schießsportleiter erklärte den Anwesenden sodann, dass man für den sicheren Gebrauch aber sicher mehrere Trainingseinheiten bräuchte. Die Sicherheit und das dazugehörige Training bietet der SV Lauenstein auf seinem dann umgebauten und sanierten Pistolenstand dann bald an. Interessenten für das Pistolenschießen oder für die Räumlichkeiten können sich jederzeit bei Bernd Köhler unter Tel 05153-5433 oder bei Horst Ulbrich unter Tel 05153-8039580 melden.

Foto: Mit der Sportpistole ging Jürgen Glomb auf der 50-Meter-Bahn in den Anschlag