Michael Kliem feiert 10jähriges

Jubiläum von Duinger Bautenschutzfachbetrieb

Duingen (gök). Zu Beginn seiner Selbstständigkeit konnte Michael Kliem schon auf langjährige Berufserfahrung zurückgreifen. Vor zehn Jahren gründete der Duinger mit 36 Jahren seine eigene Firma, womit sich der gelernte Hochbaufacharbeiter seinen Traum verwirklichte und sein eigener Chef wurde. Als Polier hatte er sich vorher diese Voraussetzung geschaffen und spezialisierte sich schließlich auf Feuchte- und Wasserschadenbeseitigung, wofür er auch zertifiziert ist.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Fachbetrieb von Michael Kliem immer weiter. Nach wie vor ist er bei der Beseitigung von Wasserschäden etwa durch defekte Rohre oder Feuchteschäden bei undichten Kellern gefragt, wobei die Leistungen von seinem Fachbetrieb aber immer mehr erweitert wurden. Besonders im Bereich der Leckortung in schadhaften Rohren – auch mit neuester Kanalkameraführung – ist der 46jährige Duinger mittlerweile in der Region führend und bietet seinen Kunden dabei auch Komplettlösungen an. In Kombination mit selber durchgeführten Leistungen wie Feuchtemessung, Bautrocknungen, Baggerarbeiten, Kernbohrungen, Fugensanierungen, Fassadenimprägnierungen, Estrich- oder Mauerwerksanierungen sind Gebäudebesitzer bei dem Bautenschutzfachbetrieb gut aufgehoben. Um immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein, bildet sich Michael Kliem mehrmals im Jahr auf Schulungen weiter. So ist garantiert, dass den Kunden immer die bestmögliche Arbeit garantiert wird. 

Gerade die Bekämpfung von Feuchteschäden wird ein immer größeres Betätigungsfeld in der Region, wobei die Kunden die fachgemäße Arbeit von Michael Kliem sehr zu schätzen wissen. Jedes dritte Haus in Deutschland ist laut Statistiken mittlerweile älter als 50 Jahre und jedes zweite Haus älter als 30 Jahre. Der Instandsetzungsbedarf undichter Außenwände, durchfeuchteter Sockel und Balkone, schadhafter Fenster und Türen ist bei Hausbesitzern immens hoch. Experten schätzen, dass allein jeder fünfte Keller im Land eigentlich saniert werden müsste. Feuchteschäden sind oft verantwortlich für gesundheitliche Beschwerden, wo Michael Kliem mit seiner Firma Abhilfe schaffen kann und so auch das körperliche Wohlbefinden seiner Kunden verbessern kann. 

Feuchtigkeit im Mauerwerk hat dabei die verschiedensten Ursachen. Nicht selten sind es minimale Baumängel, die im Laufe der Zeit zu erheblichen Bauschäden führen können. Hier sorgt vor allem die technische Ausrüstung von Michael Kliem dafür, dass Schäden schnell erkannt und dann beseitigt werden können. Zur Feststellung der Schadensursache bedarf es daher zu Beginn einer Sanierungsmaßnahme immer einer genauen Schadensanalyse durch die Duinger Fachfirma. Hier kommt dann oft auch eine Spezialkamera bei Leckortungen zum Einsatz, wo die sanierungsbedürftigen Stellen genau markiert werden können. 

Oft sind die Ursachen für die Durchfeuchtung des Mauerwerks in der Regel eine fehlende oder nicht funktionierende Abdichtung gegen aus dem Erdreich aufsteigende oder von der Seite eindringende Feuchtigkeit, falsche Baustoffe, Schwitzwasser oder eine ungenügende Wärmedämmung. Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung kann Kliem hier schnell den entscheidenden Ansatz zur Schadensbehebung finden. Oft wurden bis vor wenigen Jahrzehnten Häuser nicht oder nur mangelhaft gegen aufsteigende Feuchtigkeit geschützt, was Michael Kliem schnell erkennen kann. Die Wirkung von ständig aufsteigender Feuchtigkeit äußert sich dann in der Zermürbung von Mauerziegeln, Mauer- und Putzmörteln, Anstrichen, Beschichtungen, aber auch in Form von Schimmelentstehung und Schwammbildung an Holzbauteilen, Bodenbelägen und Tapeten, was in extremen Fällen zur vollständigen Zerstörung der vorhandenen Bausubstanz führen kann.

Gründe für Feuchteschäden können dabei sehr vielseitig sein. Sie können ihren Ursprung in kleineren baulichen Defekten oder auch in außergewöhnlichen Ereignissen wie Hochwasser oder zum Beispiel Rissen im Mauerwerk haben. Als Service vermietet Michael Kliem in Duingen unter anderem große Bautrockner, mit denen man ein Gemäuer auch wieder trocken bekommen kann.

Abhilfe bieten bei den Sanierungen Techniken und Schutzsysteme in Form unterschiedlichster Maßnahmen und Methoden. Hier kommt dem Kunden von Michael Kliem zu Gute, dass sich der Duinger immer weiter fortbildet. So wird er mittelfristig auch Gutachten zu Feuchteschäden anbieten können, was das Produktportfolio noch einmal verbessern wird. So wird sichergestellt, dass unter einer Vielzahl von Möglichkeiten jeweils die richtige Methode gewählt wird, um die Schäden zu beheben.

Professionell abgearbeitet werden aber auch Arbeiten wie Terrassensanierung, Flieseninstandsetzung oder Innenausbau, was in den letzten Jahren schon bei vielen Hausbesitzern zu tollen Ergebnissen geführt hat. In Zukunft wird von dem Duinger Betrieb auch Brandschadensanierung angeboten, was sonst meistens nur in Großstädten zu finden ist. Ganz nach seinem Betriebsmotto „Feuchte Wände? Nasser Keller? Wir lassen Sie nicht untergehen!“ können sich die Kunden auf Michael Kliem und sein Team verlassen. Bei Bedarf ist der Bautenschutzfachbetrieb im Duinger Wedekindring 12 oder telefonisch unter 05185-957546 oder 0170-7361735 zu erreichen.

“Ich bedanke mich bei allen Kunden, Mitarbeitern und meinen gewerblichen Partnern für die Treue in den letzten zehn Jahren”, ist Kliem dankbar.

Foto003: Auch bei Haus- und Hofsanierung ist man bei dem Duinger Betrieb richtig

Foto004: Auch Feuchteschaden-Beseitigung bietet Michael Kliem an

Foto005: Auch den Umbau zu einem barrierefreien Bad bietet der Betrieb an